Irina Lorez erhält für den geplanten Abschluss ihrer Trilogie einen Werkbeitrag von Stadt und Kanton Luzern.

Aus dem Jurybericht:

Irina Lorez ist seit Jahren ein Name in der Tanzszene Luzerns. Sie ist eine wichtige Künstlerin, die dem Standort treu bleibt und das Gesicht der Kulturszene wesentlich prägt und sich dafür auch engagiert. Obwohl die Fördermassnahmen in der Sparte Tanz in anderen Regionen der Schweiz zum Teil viel attraktiver sind, kann Luzern auf sie zählen. Irina Lorez arbeitet an einer Trilogie, die sie mit dem nächsten Projekt zum Abschluss bringen wird. Wir sehen in ihrer Arbeit ein grosses Potenzial, das wir für förderungswürdig erachten. Ihre Choreografien sind kraftvoll und – für die Sparte überraschend – oft auch humorvoll. Sie ist eine vielseitige Künstlerin, besticht immer wieder mit spannenden Initiativen – wie z.B. die Zusammenarbeit mit der Fotografin Caroline Minjolle – und entwickelte eine eigenständige Tanz- und Theatersprache. Wir sehen, dass sie neue Herausforderungen und Zusammenarbeiten sucht und möchten ihr Mut machen, diesen Weg weiterzugehen. Wir wünschen ihr, dass sie den Sprung ins nationale Tanzgeschehen schafft und die verdiente Anerkennung über Luzern hinaus erhält.

Jury
Oliver Dähler, Choreograf
Ursina Greuel, Regisseurin und Präsidentin ACT
Maike Lex, Co-Leiterin Schlachthaus Theater Bern

Written by Irina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.